Fandom

Supernatural Wiki

Abaddon

1.736Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare43 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Abaddon war ein Ritter der Hölle, einer der ursprünglichen, von Luzifer persönlich ausgewählten Dämonen.

Geschichte

Frühe Geschichte

Abaddon war eine der ersten Dämonen, vermutlich aber jünger als Lilith. Sie wurde von Luzifer persönlich zum Ritter der Hölle auserwählt und dann von Kain ausgebildet. Zusammen mit Kain und den anderen Rittern der Hölle verwüstete sie Tausende von Jahren die Erde und schlachtete unzählige Menschen ab.

Abadon.jpg

Abaddon verlässt Colette

Im 19. Jahrhundert, in Jasper Springs, Mississippi, verliebte sich Kain in eine menschliche Frau namens Colette. Sie vergab ihm seine Sünden, sollte er die Klinge weglegen und nie wieder töten. Kain stimmte dem zu und heiratete daraufhin Colette. Als die restlichen Ritter der Hölle über Colette erfuhren, beschlossen sie Colette zu entführen und Kain war gezwungen die Klinge wieder zu benutzen und alle Ritter abzuschlachten, bis auf einen. Abaddon, der letzte verbliebene Ritter der Hölle, nahm Besitz von Colette und wollte Kain dazu zwingen seine Berufung wieder aufzunehmen und erinnerte ihn an die Affäre, die beide einst hatten. Kain lehnte ab und versuchte Abaddon zu töten, doch sie floh aus ihrer Hülle und Kain erstach dabei lediglich seine eigene Frau.
Abadon2.jpg

Abaddon übernimmt Josie Sands

Im Jahre 1958 erfuhr sie von den Experimenten an Dämonen durch Pater Max Thompson, der diese Dämonen wieder in Menschen verwandelte. Sie tötete ihn am 5. August nachdem sie ihn gefoltert hatte und ihm ettliche Geheimnisse entlocken konnte. So erfuhr sie von den Männern der Schriften und ihrem Bunker mit all den Geheimnissen. Abaddon übernimmt den Körper der Oberin des St. Bonaventura Kloster in Millton, Illinois. In diesem Kloster trifft sie dann auf Henry Winchester und Josie Sands. Sie will eigentlich Henry's Körper übernehmen, da sie alles über die Männer der Schriften in Erfahrung bringen will. Josie bietet aber ihren Körper an und so übernimmt Abaddon am 12. August 1958 den Körper von Josie Sands.

Staffel 8

Supernatural-episode-812-L-rr8hY .jpeg

Abaddon telefoniert mit Dean

Als 1958 das Initiationsritus stattfinden soll und Josie Sands aufgerufen wird, betritt sie als Abaddon den Raum und tötet alle Männer der Schriften bis auf Larry Ganem, der gerade noch rechtzeitig den Bunker Schlüssel an Henry weitergeben kann.

Henry flieht ins Jahr 2013 und landet bei seinen Enkeln Sam und Dean. Abaddon folgt Henry jedoch in die Zukunft. Sie tötet den Motelbesitzer, nachdem sie durch ihn gesehen hat mit wem und wohin Henry geflohen ist. Sie kommt zu dem alten Quartier der Männer der Schrifte, welches nun ein Comicladen ist und kann dort durch die Besitzerin Larry ausfindig machen. Bei Larry angekommen ergreift sie kurzfristig den Körper der Ehefrau von Larry und tötet ihn und nimmt Sam als Geisel. Sie ruft Dean an und vereinbart ein Treffen mit ihm, um Sam gegen Henry und den Schlüssel einzutauschen. Bei diesem Treffen verletzt sie Henry zwar tödlich, aber er kann ihr einen Schuss mit einer Patrone, in die eine Teufelsfalle eingraviert ist, in den Kopf verpassen. Dadurch ist sie ihrer Kräfte beraubt und Dean kann ihr den Kopf abschlagen. Dean und Sam trennen ihre Hände und Füße ab und bewahren alle ihre Körperteile getrennt auf.

Abadon3.png
Nach einigen Monaten aber graben Sam und Dean Abaddon wieder aus, da sie sie für ein einfaches Opfer halten. Sam soll die Dämonin heilen, um die letzte Aufgabe der Dämonentafel zu erledigen, so dass die Tore zur Hölle für immer geschlossen werden. Während dieser Begegnung erfährt Abaddon, dass Crowley nun der König der Hölle ist, was sie sehr wütend macht. Sie schafft es, sich von der Kugel in ihrem Kopf und den Fesseln zu befreien, während Sam und Dean beschäftigt sind, und kann fliehen.

Kurz darauf hört sie Crowleys Ruf nach Hilfe und findet ihn in Sams Gesellschaft, der anstatt Abaddon nun Crowley versucht zu exorzieren. Abaddon setzt Sam wieder außer Gefecht und widmet sich Crowley. Sie ist angewidert, zu erfahren, dass Crowley, der weit unter ihr in der Dämonenrangfolge steht, im Jahr 2013 König der Hölle ist. Sie will die Hölle übernehmen und Crowley töten. Sam kommt im letzten Moment hinzu, tränkt Abaddon mit heiligem Öl und setzt sie in Brand. Das tötet die Dämonin zwar nicht, zwingt sie aber, aus der Hülle von Josie Sands zu fliehen.

Staffel 9

Abadon4.jpg
In einer verfallenen Hütte haben vier Dämonen Abaddons verkohlte Überreste wieder zusammen gebastelt. Die Dämonenritterin ist entsetzt über den Zustand der Hölle und findet die Dämonen seien weich geworden. Sie erklärt Crowley für tot und will mit den Dämonen in die Hölle einkehren und die anderen Dämonen von Crowleys Joch befreien, so dass sie über die Erde herrschen können, mit Menschen und gefallenen Engeln als Untertanen. Eine der Dämonen ist nicht von Abaddon angetan. Zur Strafe schickt die Dämonenritterin sie zurück in die Hölle, wo sie Abaddons Rückkehr verkünden soll. Mit den verbliebenen drei Dämonen kapert sie einen Bus und lässt die drei Besitz von drei Soldaten auf Urlaub ergreifen, die sie für angemessenere Hüllen hält. Dann fangen sie eine Jägerin namens Tracey, die gerade einen Vampir geköpft hat. In der Zwischenzeit verhört Abaddon einen Jäger namens Pete und will herausfinden, wo die Winchesters sind. Als er nicht reden will, hängt sie ihn an einem Strick auf und foltert ihn. Etwas später ruft sie auf einem von Deans Handys an, als Kevin abnimmt. Sie gibt ihm eine Nachricht, die er kurz darauf an Dean weiterleitet. Abaddon habe Irv und Tracey als Geiseln und sie werde sie töten, wenn die Brüder sie nicht retten kommen. Dean weist Kevin an herauszufinden, ob und wie man Dämonenritter endgültig töten kann.
Abadon5.jpg
Dean und Sam machen sich auf den Weg zu den angegebenen Koordinaten, wissend, dass es eine Falle ist. Dean und Tracey, die inzwischen befreit wurde, treffen auf Abaddon. Tracey schießt mit Patronen, in die Dämonenfallen eingeritzt sind auf sie, doch die Dämonenritterin war vorbereitet und präsentiert Dean ihre kugelsichere Weste. Daraufhin schleudert er ihr eine Ladung Weihwasser ins Gesicht. Das setzt sie gerade lange genug außer Gefecht, dass Dean Tracey seine Autoschlüssel geben und sie weglaufen kann. Abaddon nimmt sich nun Dean vor. Sie will Crowley und im Gegenzug würde Dean einen schnellen Tod bekommen. Wenn er nicht darauf eingeht, hätte sie andere Pläne für ihn. Sie erzählt ihm, dass er eine perfekte Hülle für sie sein könnte und sie ihn bei all ihren Schandtaten zuschauen lassen würde. Bevor die Dämonen Sam töten können, übernimmt Gadreel die Kontrolle über Sams Körper und kann die drei Dämonen töten. Abaddon merkt, dass ein Engel in der Nähe ist, schleudert verärgert Dean durch ein Schaufenster und verschwindet dann.
Abadon6.jpg
Crowley will ein Schrifstück nur übersetzen, wenn er mit Abaddon telefonieren darf. Als Crowley endlich zu Abaddon durchgestellt wird, kommt es zwischen den beiden prompt zum Disput. Der König der Hölle ist nicht damit einverstanden, dass Abaddon die Deals nicht auslaufen lässt, sondern die Seelen der Leute verfrüht einholt. Die Dämonenritterin verkündet, dass seine Tage gezählt seien. Crowley sieht das anders und meint, dass Abaddon es ohne seine Loyalisten nicht schaffen würde. Sie ist deswegen nicht beunruhigt, schließlich habe er durch sein plötzliches Verschwinden seine Macht und seinen Einfluss verloren. Crowley mahnt, dass sie scheitern werde, doch sie sieht ihr Vorhaben nicht in Gefahr und beendet das Gespräch.

Cecily gibt die Informationen an Abaddon weiter, dass Crowley sie um Hilfe gebeten hat. Abaddon ist gar nicht erfreut, dass die Dämonin auf beiden Seiten mitmischt, und tötet sie.

Abadon7.jpg
Nach Gadreels Austreibung kehrt Crowley in seine eigene Hülle zurück, als Abaddon im Anmarsch ist. Crowley meint, die Winchesters und Castiel sollten sie ihm überlassen und zur Hintertür verschwinden. Da sie in keiner Position sind, selbst zu kämpfen, verschwinden sie tatsächlich. Abaddon will ihrem Widersacher sofort ihre Dämonen auf den Hals hetzen. Doch Crowley hält eine flammende Rede, in der er den Dämonen rät, sich ihm anzuschließen. Nach der Bitte, die Nachricht an die anderen Dämonen weiter zu leiten, verschwindet er mit einem Fingerschnippen.
Abadon8.jpg
Julia erzählt, wie Abaddon den Körper von Josie Sands übernahm, denn sie sei nachts durch Geräusche aufgewacht. Als sie diesen nachgehen wollte, habe sie eine der Schwestern überrumpelt und sie sei dann zusammen mit anderen Leuten in einem Raum an einen Stuhl gefesselt worden. Die Nonne, die sie überwältigt hatte, habe dann einen der Gefangenen zur Mutter Oberin gebracht. Bevor sie sich das nächste Opfer holen konnte, seien Josie und Henry aufgetaucht, die die besessenen Nonnen exorziert haben. Gegen die Mutter Oberin habe das allerdings nicht gewirkt und sie konnte Henry niederschlagen. Die Mutter Oberin habe sich dann beschwert, dass die Jäger sich ständig einmischen würden. Josie habe klargestellt, dass sie von den "Men of Letters" seien. Als der Dämon in der Mutter Oberin von Henry Besitz ergreifen wollte, um diese Geheimorganisation ein wenig auszuspionieren und dann zu vernichten, bot Josie ihren Körper im Tausch gegen Henrys an, angeblich da sie nützlicher sein könne. Der Dämon habe als wahren Beweggrund jedoch ihre Liebe für Henry erkannt und sich selbst als Abaddon zu erkennen gegeben. Schließlich habe Julia gesehen, wie Abaddon Josies Körper übernommen, Henry wieder auf die Beine gezogen und in ihrer Rolle als Josie ihm gegenüber behauptet hat, sie hätte den Exorzismus geschafft.
Abadon9.jpg
Abaddon macht eine Zeitreise ins Schottland des 18. Jahrhunderts, um Crowleys Sohn Gavin, der kurz davor ist, mit einem Schiff in die neue Welt zu segeln, in ihre Gewalt zu bringen und ihn gegen Crowley als Druckmittel einzusetzen. Derweil hat Crowley eine Planungssitzung mit seinen treusten Untergebenen. Er meldet sich von seiner Auszeit zurück und meint, dass es nun das Wichtigste sei, Abaddon auszuschalten. Doch plötzlich taucht die Dämonenritterin auf und es stellt sich heraus, dass Crowleys Anhänger ihn verraten haben. Sie weiß, dass Dean das Kainsmal hat und Crowley plant, ihn sie mit der ersten Klinge umbringen zu lassen. Abaddon merkt an, dass der König der Hölle nach ihr der nächste auf Deans Liste sein wird. Sie schlägt Crowley einen Handel vor. Sie will, dass sie sich zusammen tun und die Winchesters töten und anschließend die Klinge vernichten, damit sie dann ihren Disput untereinander ausmachen können. Als Crowley nicht darauf eingehen will, lässt sie Gavin erscheinen. Der König der Hölle meint, dass ihm sein Sohn egal wäre, ein Standpunkt, den er früher schon einmal klar gemacht hatte. Abaddon entgegnet, dass er da noch nicht unter dem Einfluss der durch das Blut aufgenommenen Menschlichkeit stand. Um ihren Standpunkt zu untermauern, fängt sie an Gavin zu quälen. Für eine Weile
Abadon10.jpg
zeigt sich Crowley unbeeindruckt, doch dann fordert er sie auf, damit aufzuhören. Nachdem Abaddon Gavin gefoltert hat, klären ihn Abaddon und Crowley über seine Identität und die Zeitreise auf. Dean betritt das Penthouse, wo er durch eine weitere Warnung Crowleys nicht ganz unvorbereitet auf Abaddon trifft. Es sieht zunächst so aus, als könne sie ihn spielend unter Kontrolle halten, doch Dean kann sich durch die Macht der Klinge und des Kainsmals kurzzeitig aus ihrem Bann lösen und versucht, mit der Klinge auf sie zuzugehen, doch dann wendet sie ihre Kraft erneut gegen ihn ein und schleudert ihn wieder gegen die Wand, wobei ihm die Klinge aus der Hand fällt. Abaddon fühlt sich siegessicher, doch Dean konzentriert sich und entwickelt dabei telekinetische Fähigkeiten, wodurch er die Klinge wieder an sich bringen kann. Kaum hat Dean die Klinge in seiner Hand, fällt Abaddons Bann abermals von ihm ab und es gelingt ihr nicht mehr Dean unter Kontrolle zu bringen. Sam kommt gerade dazu, als sein Bruder Abaddon niederstreckt und dann wie ein Verrückter auf die Leiche einsticht.

Kräfte und Fähigkeiten

Als Ritter der Hölle hat sie auch die stärksten Kräfte im Vergleich zu anderen Dämonen.

  • Telekinese
  • Dämonische Besessenheit
  • Biokinese - Sie kann z.B. Menschen aus den Augen bluten lassen.
  • Pyrokinese - Sie kann Feuer kontrollieren und manipulieren (z.B. sie brannte das Versteck der "Männer der Schriften" nieder).
  • Superstärke
  • Zauber - Sie konnte durch einen Zauberspruch Henry Winchester in die Zukunft folgen.
  • Immunität - Sie blieb durch den Exorzismus unberührt und auch das Dämonenmesser konnte sie nicht töten, sondern nur schwächen.
  • Biokinese
  • Fliegen - Dämonen können in ihrer Rauchform fliegen.

Schwächen

  • Teufelsfalle - Wie bei einem normalen Dämon kann sie durch eine Teufelsfalle festgenagelt werden.
  • Erzengel - Da sie sehr mächtig sind wäre es möglich.
  • Dämonenmesser - Das Messer kann sie zwar nicht töten, aber es schwächt sie und macht sie langsamer.
  • Der Colt - Vermutet aber unwarscheinlich.
  • Erste Klinge - Gilt als einzige Waffe, die Abaddon töten kann.
  • Kain - Da er alle Ritter der Hölle außer Abaddon getötet hatte und nicht wie angenommen, die Erzengel.

Auftritte

​Galerie

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Abaddon

  • Abaddon Töten ?

    23 Nachrichten
    • ähm...eine frage.wenn sie anstatt diesen scheißplan mit ,,sam springt,, einfach den tod beschworen hätten,dann währe die welt…
    • Wofür genau sollten sie denn den Tod beschwören? Außerdem lässt sich der Tod ja auch nicht ständig herumkommandieren ... :)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki