Fandom

Supernatural Wiki

Amy Pond

1.735Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Amy Pond war eine Frau und Kitsunin, die Sam vor Jahren begegnete.

In frühen Jahren ging Sam einem Fall nach und traf in der Bibliothek auf ein Mädchen. Er nahm sich vor sie anzusprechen, sobald er mit seinen Nachforschungen über Kitsune fertig war.

Sam wusste nicht, was er sagen sollte und bat Dean per Handy um Hilfe. Als Sam schließlich den Mut hatte sie anzusprechen, wies sie ihn mit den Worten "Meine Mutter hat mir verboten mit Jungen zu reden" ab. Aufgrund der Abfuhr ging Sam und auch Amy verließ kurz darauf die Bibliothek - ihr folgten jedoch zwei Jungen. Sam bemerkte dies und behielt Amy auf ihrem Weg im Auge. Das war auch gut so, denn die Jungen begannen das Mädchen zu bedrängen. Sam hielt sie auf und als einer der Halbwüchsigen versuchte, ihn zu attackieren, konterte Sam und schlug zu. Daraufhin rannten die verbliebenen Jungen weg. Sam stellte sich Amy nun erneut vor und sie lud ihn zu sich nach Hause ein.
Young Sam and Amy.jpg

Sam Winchester bei Amy Pond zu Besuch.

Bei Amy angekommen unterhielten sie sich und erfuhren, dass sie viele Gemeinsamkeiten hatten. Beide mussten sie oft umziehen und kannten sich mit strengen Eltern aus. Plötzlich kam Amys Mutter nach Hause, weshalb Sam sich im Schrank versteckte. Er konnte mit anhören, wie sie ihrer Tochter mitteilte, dass zwei Jäger es auf sie abgesehen hatten. Ihm war bewusst, dass sie damit Dean Winchester und seinen Vater, John Winchester, meinte.

Außerdem erfuhr Sam, dass sowohl sie, als auch ihre Tochter Monster waren. Infolgedessen versuchte er die Mutter zu erstechen, weshalb Amy erkannte, dass Sam ein Jäger war. Als ihre Mutter versuchte ihn umzubringen, griff das kleine Mädchen ein. Sie erstach ihre Mutter und rettete somit Sam das Leben. Sam drängte Amy dazu, schnell zu verschwinden. Diese wünschte sich allerdings, dass Sam sie begleitete. Sie schlug vor, dass sie zusammen "Freaks" sein könnten - natürlich lehnte Sam ab.

Als Sam und Dean Jahre später an einem Fall arbeiteten, wird Sam klar, dass Amy das gejagte Monster war und fühlt sich verpflichtet, sie zu töten. Dann jedoch erfährt er, dass sie all dies nur tat, um ihren Sohn zu retten, denn dieser leidet an einer schlimmen Krankheit. Sie erklärt Sam, dass sie als Leichenbestatterin arbeitet und somit nicht auf das Töten unschuldiger Menschen angewiesen ist. Daraufhin lässt Sam Amy laufen - als Ausgleich für seine vor Jahren erfolgte Lebensrettung.

Jacob Pond

Dean erfährt später was Sam getan, beziehungsweise nicht getan hat und bringt den Job zu Ende. Er tötet Amy mit der Begründung "Einmal Killer, immer Killer". Da bemerkt Dean, dass ein Junge an der Tür stand, welcher Amy's Sohn ist. Dean lässt ihn laufen, doch der Junge versprach ihm, dass er sich rächen wird. Später, in der Folge Klonkrieger, bekommt Sam von Dean`s Doppelgänger mitgeteilt, dass Dean Amy getötet hat.

Kräfte und FähigkeitenBearbeiten

SchwächenBearbeiten

Trivia Bearbeiten

Der Name Amy Pond (auch wenn Pond hier lediglich ein "alias" ist), stammt aus der britischen Kult-Fernsehserie "Doctor Who" und ist der Name einer der Begleiterinnen des 11. Doktors. Dort ist sie auch als "The girl who waited" bekannt.
Amy Pond.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki