Fandom

Supernatural Wiki

Engel-Verbannungssigille

1.774Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen
Spoiler-Warnung! Der Artikel enthält Infos über noch nicht ausgestrahlte Folgen

Die Engel-Verbannungssigille ist eine henochische Sigille die in der Lage ist, einen Engel vorrübergehend an einen anderen Ort zu verbannen.

AllgemeinBearbeiten

Diese Sigille muss mit dem Blut eines Menschen auf einen festen Untergrund gemalt werden. Berührt man nun das Symbol in der Mitte mit seiner Handfläche, so sendet die Sigille ein grelles und helles Licht aus, das sämtliche Engel in unmittelbarer Umgebung verbannt. Dabei werden die Engel an einen beliebigen, aber weit entfernten Ort der Erde geschickt, ohne dem Engel oder gar der Hülle einen längerfristigen Schaden zuzufügen.

Was jedoch passiert, ist dass die Gnade des Engels für eine gewisse Zeit inaktiv wird. Das bedeutet, dass der Engel nach seiner Verbannung eine gewisse Zeit lang menschlich ist. Eine Folge dessen ist, dass er nicht fliegen und sich somit in absehbarer Zeit nicht, an den Ort von dem er verbannt wurde, zurückteleportieren kann.

Benutzt werden kann diese Sigille sowohl von Menschen als auch von Engeln, wobei der benutzende Engel dabei das Blut seiner Hülle nutzt und unbeeinträchtigt bleibt. Doch ritzt sich der Engel die Verbannungssigille auf die Brust (siehe Kein Weg zurück) und aktiviert die Sigille, so verbannt er sich auch selbst damit.

GeschichteBearbeiten

Sam und Dean lernten diese Sigille das erste Mal kennen, als Anna sich in Himmel und Hölle wieder an sie erinnerte und Castiel wie auch Uriel damit verbannte. Später in Luzifer erhebt sich sah Dean Cas dabei zu, wie er diese Sigille auf eine Wand im Grünen Raum malte und somit in der Lage war Zachariah zu verbannen.

Als Zachariah in Luzifer erhebt sich auf Dean zukommt, um ihn zu holen, offenbart Dean eine, von ihm erstellte Verbannungssigille und schickt Zachariah damit weg.

Seitdem nutzten die Winchesters diese Sigille, um sich feindliche Engel vom Hals zu halten.

Staffel 11Bearbeiten

Sam war in Das Boot sogar in der Lage den Erzengel Luzifer mit dieser Sigille zu verbannen, bevor dieser den Brüdern gefährlich werden konnte.

In Die Familie der Finsternis nutzte Metatron eine abgeänderte Form dieser Sigille in der Hoffnung, der Finsternis damit Schaden zu können.

Schließlich wendete auch Lady Antonia Bevell in Das Licht der Finsternis eine simplere aber durchaus effektive Version dieser Sigille an, um Castiel mit ihrer Hilfe wegzuschicken.

Staffel 12Bearbeiten

Castiel verbannt.gif

Castiel, nachdem er von Lady Toni Bevell verbannt wurde

In Keep Calm And Carry On konnte man dann zum ersten Mal sehen, was mit einem verbannten Engel, in diesem Fall Castiel, passiert. Er raste wie ein Meteor durch die Luft, bis er schließlich an einem relativ weit entfernten Ort in die Erde einschlug und dabei ein tiefes Loch hinterließ. Danach schien er zwar nicht schwer verwundet zu sein, doch musste er vorrübergehend auf seine Flügel verzichten und zwangsläufig auf Verkehrsmittel zurückgreifen, um wieder an den Ort, von dem er verbannt wurde, zurückzukehren.

Während der Engel Ishim in Lily Sunder Has Some Regrets dabei war Castiel zu verprügeln, wollte Dean, nachdem er von diesem gegen eine Wand geschleudert wurde, diese Sigille anwenden, um Ishim zu verbannen. Doch dieser meinte, dass Castiel auch verbannt werden würde und diesen Prozess aufgrund seines geschwächten Zustandes vielleicht nicht überleben würde. Aus diesem Grund verzichtete Dean darauf die Sigille zu aktivieren.

Andere VariationenBearbeiten

  • In Express in die Hölle malte Samuel eine gänzlich andere und scheinbar modifizierte Version der Verbannungssigille an eine Wand, um Castiel damit zu verbannen.
  • In Die Familie der Finsternis, als Metatron in Amaras Versteck alleine zurückblieb, malte er eine abgeänderte Form dieser Sigille auf eine feste Oberfläche und aktivierte sie, sobald Amara vor ihm erschien. Er konnte sie zwar aktivieren und sie warf enormes Licht in Richtung Amara, doch leider hatte die Sigille versagt, der Finsternis irgendeine Art von Schaden zuzufügen.
  • In Das Licht der Finsternis benutzte Lady Antonia Bevell im Bunker der Männer der Schriften eine simplere, aber in keinster Weise schwächere Version einer Verbannungssigille, um Castiel zu ihrem eigenen Schutz wegzuschicken.
  • In Lily Sunder Has Some Regrets malte Dean eine etwas andere Version der Sigille an die Wand, um den Engel Ishim damit zu verbannen. Doch aktivierte er die Sigille nicht, da ihm von Ishim geraten wurde es zu unterlassen. Castiel wäre davon nämlich auch betroffen gewesen und nach seinem momentanen Zustand könnte es sein, dass er die Verbannung nicht überleben würde.

TriviaBearbeiten

  • Anna Milton war die erste, die Sam und Dean diese Sigille zeigte. Ironischerweise, wurde sie in späteren Episoden mit Hilfe dieser Sigille selber verbannt.
  • In späteren Folgen weist das Symbol zwar beträchtlich weniger Zeichen auf, erweist sich aber als genauso effektiv. Auch die Größe der Sigille variiert mit der Zeit, was aber offenbar keine Rolle spielt, da die Wirkung stetig dieselbe bleibt und es sogar möglich ist, mit einer sehr viel kleineren Version sogar einen Erzengel wie Luzifer zu verbannen.
  • Castiel ist derjenige, der mit Hilfe dieser Sigille am meisten verbannt wurde.
  • Dean hat diese Sigille mit am Meisten genutzt und zwar fünfmal. Castiel hat sie dreimal und Sam zweimal eingesetzt.
  • Die Tatsache, dass Metatron diese Sigille bei Amara anwandte, zeigt, dass sie wohl nicht nur ausschließlich einen Effekt auf Engel hat.

GalerieBearbeiten

VorkommenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki