Fandom

Supernatural Wiki

Hunde-Angriffszauber

1.739Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Spoiler-Warnung! Der Artikel enthält Infos über noch nicht ausgestrahlte Folgen

Der Hunde-Angriffszauber verursacht bei seinem Ziel das Verhalten eines Kampfhundes.

HintergrundBearbeiten

Dieser Zauber wurde von Rowena als Ablenkung benutzt, um Sam und Dean zu entkommen. Dabei gab sie einer ihrer Lehrmädchen einen Hexenbeutel in die Hand, woraufhin sich diese vom Verhalten her in einen Kampfhund verwandelte.

In der Folge Entscheidungen wirkte Rowena diesen Zauber außerdem auf einige Gäste in einer Bar, um Dean dadurch zu töten. Als er die verzauberten Gäste allerdings überlisten konnte und diese es nicht geschafft haben ihn zu töten, wendete Rowena kurzerhand einen zweiten Zauber auf Dean an.

Zauber auf Castiel.jpg

Castiel steht unter Rowenas Zauber

In Finsternis verzauberte sie mit dem Zauber den Engel Castiel und richtete ihn auf Crowley ab. Dieser schaffte es jedoch, der Attacke von Castiel zu entkommen. Später übernahm Castiel wieder einigermaßen die Kontrolle über sich, doch hatte ab und zu immer noch Aussetzer, in denen er in Rage verfiel.

Der Zauber offenbarte sich als so mächtig, dass selbst Hannah Castiel nicht von ihm befreien und heilen konnte. Sam meinte dazu, dass aufgrund der Tatsache, dass Cas ein Engel sei, ihn der Zauber nicht töten könne, aber sich immer weiter "hineinbohren" würde. Später schaffte es Sam jedoch, Rowena dazu zu bringen, den Zauber von Castiel zu nehmen.

ProzedurBearbeiten

Für diesen Zauber muss die Zielperson einen Hexenbeutel mit unbekanntem Inhalt in der Hand halten, während ein lateinischer Spruch zitiert wird:

Impetus bestiae“ (später auch „Impetus bestiarum“)

Übersetzung:

Tier Angriff“ (später auch „Angriff der Tiere“)

Daraufhin bekommt die Person starke Schmerzen und scheint das menschliche Bewusstsein zu verlieren. Sie agiert dann wie ein Kampfhund und gibt auch solche Laute von sich. Wie bei anderen Zaubersprüchen von Rowena, fängt zunächst die Nase und dann die Augen an zu bluten. Ob dies eine gewöhnliche Nebenwirkung eines solchen Zauberspruches ist, oder ob es speziell an Rowenas Zaubersprüchen liegt, ist ungewiss. Rowena behauptete, dass die Person durch diesen Zauber verzehrt wird, doch könne sie diesen Aspekt verhindern, wenn sie es möchte.

EntwicklungBearbeiten

Im Gegensatz zu anderen Anwendungen, benötigte Rowena in der Folge Finsternis keinerlei Hexenbeutel. Zudem war sie in der Lage Castiel, einen Seraphim wie Castiel, mit dem Zauber zu belegen und ihn auf Crowley anzusetzen. Die gezielte Abrichtung gelang ihr durch einen Zauberspruch:

Dele malum hoc

Übersetzung:

Vernichte dieses Übel

UmkehrungBearbeiten

Rowena brach den Zauber schließlich, der auf Castiel wirkte, indem sie folgenden Spruch zitierte:

Desiste, Adlevo onus tuum

Grobe Übersetzung:

Halt, deine Last wird aufgehoben

Cas begann sich zu schütteln und fiel zu Boden. Zum Schluss war der Zauber von ihm genommen, ohne weitere Schäden hinterlassen zu haben.

VorkommenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki