FANDOM


Joanna "Jo" Beth Harvelle war die Tochter von Ellen und William Harvelle. Sie wollte ihrem Vater nacheifern und wurde Jägerin, so wie auch er einst Jäger war.

GeschichteBearbeiten

Frühe GeschichteBearbeiten

Jo wurde am 7. April 1985 als einziges Kind von Bill und Ellen Harvelle geboren. Weil sie im Roadhouse wohnte, wuchs Jo mit Jägern auf, darunter John Winchester und Bobby Singer, die sie und ihre Eltern als Familie betrachteten. Sie nannte die Jäger, die sie kannte, "Onkel", wie Onkel Caleb und Onkel Shawn.

An ihrem achten Geburtstag schenkte Bill ihr Pfeil und Bogen und brachte ihr bei, wie man sie benutzt, während Ellen ihr ein Tagebuch zum Schreiben gab, das sie später in ein Jägertagebuch umwandelte.

Am 16. Mai 1995 erfuhr Jo, dass ihr Vater auf der Jagd gestorben war. Sie war durch seinen Tod am Boden zerstört. Dadurch wollte sie auch selbst Jägerin werden, um sich ihrem Vater nahe zu fühlen und wie ihr Vater ein "Held" werden und die Menschen retten. Ellen hinderte sie jedoch daran ihren Traum zu erfüllen. Nachdem Jo in der Schule mit einem Mobber kämpfte, der sie belästigte, begann Shawn sie im Nahkampf zu trainieren.

Jo traf Gordon Walker, als sie zwölf Jahre alt war. Sie wurden Freunde, obwohl sie in ihn verknallt war. Als sie 16 war, manipulierte er sie dazu ihn auf der Jagd zu begleiten und unwissentlich als Köder zu fungieren. Sie wurde ängstlich und floh und rannte direkt zu ihrer Mutter, die herausgefunden hatte, was sie taten und sie aufspürte. Wütend verbot Ellen ihnen sich wieder zu treffen, aber ihre Tochter blieb heimlich online mit ihm in Kontakt. Jo freundete sich auch mit Ash an, der anfing, im Roadhouse zu leben.

Jo versuchte auf Wunsch ihrer Mutter das College zu besuchen. Jo hatte jedoch das Gefühl, dass sie nie hineinpasste und ausstieg, um zum Roadhouse zurückzukehren. Als Jo neunzehn Jahre alt war, datete sie einen Jäger namens Rick. Er hörte auf während einer Jagd auf sie zu kontaktieren, was sie beunruhigte. Ob er getötet wurde oder nur ihre Beziehung beenden wollte, wurde nicht enthüllt.

Staffel 2Bearbeiten

Jo hatte den dringenden Wunsch Jägerin zu werden und in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Ihre Mutter wollte nicht, dass sie Jägerin wird. Jo hörte nicht auf sie und machte sich eines Tages auf, um ihren Wunsch in die Realität umzusetzen. Ihre Mutter beschuldigte Dean, dass er sie überredet hätte, was allerdings nicht stimmte. Als der gelbäugige Dämon Azazel tot ist, jagt sie zusammen mit ihrer Mutter Ellen Dämonen.

Jo444
In Alle lieben Clowns lernte Jo Sam und Dean Winchester kennen. Da sie sie für Eindringlinge hielt, hielt sie Dean mit vorgehaltener Waffe fest, während Ellen Sam festnahm. Dean entwaffnete Jo, aber sie schlug ihm ins Gesicht und nahm ihre Waffe zurück. Trotz dieses steinigen Anfangs freundeten sie sich an, als Ellen klar wurde, dass sie Johns Söhne waren und die Brüder Winchester unregelmäßige Besuche im Roadhouse machten.
Jo55
In Mörderburg wollte sie unbedingt ihre erste Jagd machen, sammelte so Recherche über einen Fall, in dem sechs junge blonde Frauen über achtzig Jahre aus dem gleichen Wohnhaus in Philadelphia, Pennsylvania, verschwanden.
Um sich auf die Reise vorzubereiten, verdiente sie Geld mit Wetten. Aus Angst, dass sie getötet wird, weigerte Ellen sich Jo gehen zu lassen und reichte den Fall stattdessen an Sam und Dean weiter. Jo jedoch nahm Ashs Hilfe in Anspruch, um ihre Mutter davon zu überzeugen, dass sie in Las Vegas, Nevada, ist, während sie tatsächlich nach Philadelphia fuhr, um selbst zu ermitteln. In der Gestalt eines potenziellen Käufers stieß Jo in der Wohnung auf Sam und Dean und überzeugte sie später, dass sie sich dem Fall anschloss. Als die Gruppe keine Berichte über einen gewaltsamen Tod fand, der die Anwesenheit eines Geistes erklären könnte, trennten sie sich, um nach EMF zu suchen. Dean begleitete Jo, um über sie zu wachen und sie zu einem normalen Leben anstatt zu dem eines Jägers zu drängen. Sie spürte, dass der Geist versuchte sie zu packen und sie fanden EMF und ein blutiges Haar von einem ihrer Opfer in einem Wandloch. Jo schlief diese Nacht nicht, da sie zu sehr damit beschäftigt war Informationen über den Fall zu lesen. Am nächsten Morgen begleitete sie Dean. Sein Versuch ihr dabei eines seiner Messer zu geben, um das zu ersetzen, das sie trug und früher ihrem Vater Bill gehörte, führte dazu, dass sie über ihre Väter sprachen und dass sie ihm ihren Grund für die Jagd offenbarte. Sie, Dean und Sam erfuhren, dass Teresa Ellis, eine weitere blonde Frau, am Abend zuvor verschwunden war.
Jo56
Jo erkannte, dass Kriminelle aus einem später zerstörten Gefängnis hingerichtet worden seien. Mit Ashs Hilfe identifizierte Sam den Geist als Amerikas ersten Serienmörder, Henry H. Holmes, dessen Überreste begraben und in Beton eingeschlossen waren. Die Gruppe trennte sich erneut, um Teresa in den Wänden des Gebäudes zu finden. Während Jo von Dean getrennt wurde, wurde er von Holmes entführt und in einer Folterkammer in einem verlassenen Abwassersystem unter dem Fundament der Wohnung eingesperrt. Holmes packte Jo an den Haaren und riss einen Teil ihrer Haare ab. Sie versuchte aus der Kammer auszubrechen und traf Holmes Hand mit dem Messer ihres Vaters zu, als er sie berührte.
Jo57
Sam und Dean sind angekommen und haben Teresa gerettet. Jo stimmte zu als Köder benutzt zu werden, um Holmes als herauszulocken. Als er sich zeigte, um sie anzugreifen, entkam sie und die Brüder hielten ihn in einem Salzring fest und versiegelten ihn mit Zement.
Nachdem sie von Ash erfahren hatte, dass ihre Tochter gegen ihren Wunsch handelte in Philadelphia zu jagen, brachte eine sehr wütende Ellen Jo zurück in das Roadhouse. Als Jo versuchte das Temperament ihrer Mutter zu entschärfen, realisierte sie, dass John Winchester Bills Partner für seine letzte Jagd gewesen war: John verursachte seinen Tod, als er ihn der Kreatur aussetzte, die sie jagten. Verletzt und verärgert konfrontierte Jo Dean und Sam mit diesem Wissen und machte John, und damit die beiden, für den Tod ihres Vaters verantwortlich.
Jo99
In Unter einem schlechten Stern kam Sam, der von Meg besessen war in die Bar, in der Jo zu der Zeit arbeitete. Er verlangte nach einem Bier und wollte sich angeblich entschuldigen. Als er merkte, dass Jo voll auf Dean steht, wurde er wütend und überwältigte sie. Kurz darauf erreichte allerdings Dean die Bar und konnte Jo retten. Sie hatte erkannt, dass Sam besessen war. Da Dean hinter Sam hinter her ist, suchte sie Dean, fand ihn und verarztete ihn. Sie wollte Dean helfen, aber er lehnte ab, da er ihr Blut nicht an seinen Händen haben will. Missmutig überreichte Jo ihm Schmerzmittel und ließ ihn ziehen.

Staffel 5Bearbeiten

Sam, Dean, Ellen, Castiel und Jo wollten Luzifer mit dem Colt umbringen, doch auf dem Weg zu ihm begegneten sie Meg, einer Dämonin aus der 1. Staffel, sowie unzähligen Höllenhunden, die Jo starke Verletzungen zufügten. Daraufhin erklärte sie sich bereit, zusammen mit ihrer Mutter eine Bombe zu bauen, um die Höllenhunde zu töten. Als die Bombe explodierte, starben Ellen und Jo, aber auch die Höllenhunde, sodass Dean, Sam und Castiel weiter konnten.

Staffel 7Bearbeiten

Sam und Dean untersuchen einige Morde, bei denen sie am Ende dem ägyptischen Gott Osiris begegnen. Er tötet Menschen, wenn sie große Schuldgefühle haben und auch Dean hat große, weswegen Osiris hinter ihm her ist. Beim Prozess holte Osiris zwei Zeugen, um Deans Schuld zu stärken. Einer davon war Jos Geist. Als das Urteil gefällt wurde und Dean sterben sollte, setzte Osiris Jo gegen ihren Willen auf ihn an. Doch bevor sie Dean töten konnte, gelang es Sam, Osiris auszuschalten und sie verschwand wieder.

PersönlichkeitBearbeiten

Jo ist eine starke und unabhängige Frau, die sich zu helfen weiß. Sie kann sich durchsetzen und zeigte dies vor allem in der Kneipe ihrer Mutter, wo sie den vorbeikommenden Reisenden immer wieder bewies, dass man sie nicht unterschätzen sollte. Nur ungern lässt sie sich etwas vorschreiben. Sie scheint auch etwas trotzig zu sein, da sie nicht hören will, dass auch sie in Gefahr geraten kann.

AuftritteBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

  • Ash -  Ash lebt bei Jo und ihrer Mutter in deren Bar. Mit Ash hat Jo eigentlich keine richtige Beziehung. Sie schätzt wohl eher seine Fähigkeiten und seine Intelligenz.
  • Bobby - Bobby und Jo trafen sich eher weniger. Als Jo starb, trauerte Bobby jedoch um sie, vor allem aber um ihre Mutter Ellen.
    Da Balthazar in der Folge "Ein tiefer Ozean voller Geheimnisse" die Titanic rettete, entstand eine Parallelwelt, in der Jo und Ellen noch lebten. Ellen war mit Bobby verheiratet, demnach war Jo für kurze Zeit seine Stieftochter. Dies wurde jedoch von Dean und Sam rückgängig gemacht und schlussendlich konnte sich Bobby nicht einmal daran erinnern.
  • Dean - Anfangs flirtet Dean nur mit Jo, es wurde auch mal gesagt, dass sie wie Geschwister sind. In der Episode in der Jo stirbt sieht man jedoch, dass Dean Gefühle für sie hegte. Als er sich von ihr verabschiedete, küsste er sie zuerst auf die Stirn, danach auf den Mund und verließ sie anschließend mit einem schmerzvollen Gesichtsausdruck. Als Jo als Geist wiederkam, um über Dean zu richten (ihm erschienen Menschen für deren Tod er sich die Schuld gab) versucht Jo dem Richter beizubringen, dass es nicht Deans Schuld war und, dass er ein guter Mensch ist. Der Richter fragte sie immer wieder nach ihren Gefühlen zu ihm, sie antwortete immer wieder mit "Arbeitskollegen". Dean wurde angeklagt und Jo sollte ihn gegen ihren Willen töten, was jedoch von Sam verhindert werden konnte. Kurz bevor Jo wieder verschwand, legte sie eine Hand an seine Wange.

GalerieBearbeiten

  • Alona Tal
  • Jo in der Folge wo sie stirbt
  • Alona Tal
  • Alona Tal
  • Alona Tal
  • Jo
  • Jo
  • Jo
  • Jo
  • Jo
  • Alona TalGehe zu Jo Harvelle
  • Jo und Ellen
  • Alona Tal