Fandom

Supernatural Wiki

Kainsmal-Entfernungszauber

1.736Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Spoiler-Warnung! Der Artikel enthält Infos über noch nicht ausgestrahlte Folgen

Der Kainsmal-Entfernungszauber ist ein sehr mächtiger Zauber, der im Buch der Verdammten enthalten ist und das Kainsmal vom Arm einer Person entfernen kann.

AllgemeinBearbeiten

Dean Winchester bekam das Mal von Kain, damit er dazu in der Lage war Abaddon zu töten. Als er aber immer mehr die Kontrolle über sich verlor und anfing mörderische Gedanken zu entwickeln, suchte sein Bruder Sam nach einem Weg, das Kainsmal zu entfernen. Nach langer Suche, fand Charlie schließlich das Buch der Verdammten, in dem ein Zauber zur Entfernung enthalten war. Da jedoch niemand in der Lage war, das Buch zu lesen, übergab Sam es heimlich an die Hexe Rowena. Sie schaffte es mit der Hilfe des Kodex der Hexe Nadia, das Charlie schaffte zu entschlüsseln, das Buch zu lesen und den Zauber daraus zu übersetzen. Nachdem die erste Forderung von Rowena, die war, dass Sam ihren Sohn Crowley tötet scheiterte, forderte sie im Austausch für das Wirken des Zaubers, ihre Freiheit und den Kodex. Mit der Hilfe von Crowley, der die dafür benötigten Zutaten beschaffte, wirkte Rowena den Zauber und zerstörte damit das Kainsmal. Die Folge der Vernichtung war allerdings, dass dadurch die weggesperrte und mit dem Kainsmal verschlossene Finsternis, freigesetzt wurde.

ProzedurBearbeiten

Der Zauber erfordert vier Zutaten, die zum Großteil sehr schwierig zu finden sind.

  • Etwas gemacht von Gott, aber den Menschen verboten. (Der Apfel, die verbotene Frucht - später stellte sich allerdings heraus, dass es kein Apfel, sondern eine palästinische Quitte war. Crowley bekam sie von einem palästinischen Hexenmeister, der mit ihm einen Deal hatte.)
  • Etwas von Menschen gemachtes, aber von Gott verboten. (Überreste des goldenen Kalbes - Dieses wurde von den damaligen Israeliten angebetet, während Moses auf dem Weg zum Berg Sinai war. Crowley bekam es von einer homosexuellen Person im Jordan, mit der er einst eine Beziehung einging.)
  • Das Blut von etwas, was der Zaubernde liebt. (In diesem Fall war es ein Junge namens Oskar - Er war der Sohn einer polnischen Familie, die Rowena auf ihrer Flucht vor 300 Jahren Unterkunft gewährten. Sie liebte den Jungen sehr, deshalb heilte sie ihn zum Dank von einer Krankheit und machte ihn dadurch unsterblich.)
  • Haare der Person, die das Kainsmal trägt - (In diesem Fall waren es einige Haare von Dean.)


Zusätzlich zu all diesen Ingredienzien, muss derjenige, der den Zauber wirkt mächtig und im Umgang mit der Magie sehr erfahren sein.

Nachdem die ersten drei Zutaten zusammengetragen wurden, müssen sie in eine Schüssel gegeben und folgender lateinischer Zauberspruch aufgesagt werden:

Ab manu dei!
Ab manu hominis!
Ab cruore cordis!
Mei ad fundo in aeternam!
Tolle execationem, tuam ab hoc viro!

Übersetzung:

Aus der Hand Gottes!
Aus der Hand des Menschen!
Blut aus dem Herzen!
Ich wirke für die Ewigkeit!
Nimm den Fluch deiner Familie von diesem Mann!

Zuletzt werden noch die Haare mit in die Schüssel gegeben. Anschließend fängt der Inhalt an, sehr hell zu leuchten und schleudert alles in seiner unmittelbaren Umgebung weg, während der Schüssel ein bläulicher Blitz entweicht, der sich seinen Weg zum Träger des Kainsmals sucht. Dort angekommen, schlägt er quasi in das Kainsmal ein und lässt es verschwinden. Der Blitz entweicht wieder nach oben, wo er sich am Himmel manifestiert und dadurch weitere Blitze entstehen lässt. Diese fangen an, Löcher in die Erde zu schlagen, aus welchen schließlich, die durch das Kainsmal einst eingesperrte Finsternis, entweicht.

SonstigesBearbeiten

  • Obwohl das Buch der Verdammten in einer sehr schwierig zu entschlüsselnden, sumerischen Sprache geschrieben ist, ist der Zauberspruch auf Latein. Vermutlich hat Rowena diesen zum Wirken auf lateinisch übersetzt.

VorkommenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki