Fandom

Supernatural Wiki

Schöpfungsgeschichte

1.736Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Spoiler-Warnung! Der Artikel enthält Infos über noch nicht ausgestrahlte Folgen


Chuck as God.png
In Supernatural weicht die Schöpfungsgeschichte, leicht bis stark, von der "wahren" ab. Dennoch lässt sich die Geschichte, wie sie in der Serie genutzt wird zusammenfassen.

Die Schöpfungsgeschichte in SupernaturalBearbeiten

Vor der Existenz von Licht und so ziemlich allem, herrschte lediglich die Finsternis. Eine fürchterlich, zerstörerische und amoralische Macht, die sich Amara nannte. Irgendwann begannen dann der Tod und Gott, der jüngere Bruder der Finsternis, zu existieren. Gott wollte Amara, durch das Schaffen von Welten zeigen, dass etwas außer ihnen existieren kann, doch die Finsternis zerstörte stets jede neue Schöpfung Gottes. Verzweifelt und mit der Überzeugung, dass es da etwas gibt, was erschaffen werden will und laut Gott auch erschaffen werden muss, erschuf Gott vier sogenannte Erzengel mit den Namen Michael, Luzifer, Raphael und Gabriel.

Zusammen mit ihnen kämpfte er in einem desaströsen Krieg gegen seine Schwester Amara und als diese schließlich genug geschwächt war, konnte Gott sie, noch gerade so, mit Hilfe eines Mals wegsperren und somit verbannen. Dieses Mal vertraute er seinem getreusten Helfer und liebsten Sohn Luzifer an, der fortan darüber wachen sollte. Doch was Gott zu jenem Zeitpunkt nicht wusste, war, dass das Mal mit der Zeit seinen eigenen Willen schuf, zum ersten Fluch wurde und Luzifer mit der Zeit verdarb und ihn immer mehr korrumpierte.

Gott erschuf zunächst also die ersten Biester, die Leviathane. Doch er war aufgrund ihrer zerstörerischen Natur und ihrem großen Hunger besorgt, dass sie seiner Schöpfung gefährlich werden und einen zu großen Schaden anrichten könnten. Aus diesem Grund schuf er das Fegefeuer und sperrte alle Leviathane dort hinein.

Gott definierte daraufhin die Gesetze der Physik, schuf das physische Universum und anschließend den Himmel so wie die Engel. Darunter waren die Seraphim, Grigori, Cherubim. Sensenmänner und die Rit Zien. Er ernannte den Engel Metatron zu seinem Schreiber, der fortan Gottes Wort auf Tafeln niederschreiben sollte. Dann schließlich erschuf Gott die Erde.

Lange nachdem die ersten Amphibien aus den Ozeanen kamen und anfingen die Küsten zu bevölkern, erschuf Gott die Seelen und somit den Menschen. Daneben erschuf er den Garten Eden wo seine Schöpfung (Adam und Lilith) nun leben sollte. Die Grigori wurden daraufhin auf die Erde entsandt, um die Menschen zu beschützen und letzten Endes sollten sich alle Engel, Gottes liebster Schöpfung, den Menschen, unterwerfen.

Doch Luzifer, den das Mal inzwischen weiter verdorben hatte, wollte sich in keinster Weise den niederen Geschöpfen unterordnen, da er durch das Kainsmal sah, dass Menschen fehlerhaft und mörderisch waren. Davon wollte er Gott überzeugen, doch dieser hörte ihm nicht zu. Luzifer ging also zu seinem Bruder Michael und bat ihn ihm zur Seite zu stehen, doch dieser lehnte ab. Doch schlossen sich dafür andere Engel Luzifer an, welche daraufhin anfingen gegen Gott zu rebellieren und Krieg zu führen. Michael und Luzifer kämpften in einem kataklystischen Kampf, bis Michael Luzifer und die anderen Engel auf den Befehl Gottes hin aus dem Himmel vertrieb und verbannte.

Der Engel Gadreel, sollte fortan den Eingang zum Garten bewachen und vor, dem, aus dem Himmel geworfenen, Luzifer beschützen. Doch irgendwann schaffte es Luzifer, vorbei an Gadreel, in den Garten Eden zu kommen und den Boden mit seiner Bösartigkeit zu vergiften. Aus Wut über Gott und als Rache für seinen Rauswurf, fing Luzifer an eine menschliche Seele zu verderben und in den ersten Dämon namens Lilith zu verwandeln.

Gott ersetzte Lilith durch Eva. Somit hatten die Menschen die Möglichkeit, sich weiter fortzupflanzen. Die einzige Regel war es, die verbotene Frucht nicht zu essen.

Luzifer, der sich immer noch im Garten befand, verdarb in Form einer Schlange den Verstand der beiden Menschen und verführte sie zum Verzehr dieser verbotenen Frucht, woraufhin die beiden Menschen diese aßen. Aufgrund des nicht Gehorchens, verbannte Gott, Adam und Eva aus dem Garten.

Diese Geschehnisse zwangen Gott dazu, Gadreel in den Kerker des Himmels zu werfen und wegzusperren, da er unfähig war, Luzifer vom Garten fernzuhalten. Er schuf daraufhin die Hölle und warf Luzifer, Lilith und alle rebellierenden Engel hinein.

Adam und Eva hatten im Laufe der Zeit zwei Söhne namens Kain und Abel gezeugt. Luzifer, der es mittlerweile geschafft hatte, der Hölle zu entkommen und wieder auf der Erde wandelte, manipulierte Abel dahingehend, dass dieser Luzifer statt Gott anbetete. Kain sah was Luzifer tat und dass sein Bruder zu Luzifer sprach. Deshalb bot Kain Luzifer einen Handel an, er wollte die Stelle seines Bruders einnehmen, sodass Abel die Möglichkeit hatte, in den Himmel zu kommen. Luzifer stimmte dem zu, doch sollte Kain dafür, seinen Bruder töten und ihn dadurch erlösen. Er stellte sich daraufhin eine Klinge her, die aus dem Unterkieferknochen eines Esels bestand. Kain nahm diese erste Waffe, tötete damit seinen Bruder und beging somit den ersten Mord in der Geschichte.

Gott sah ein, dass die Hölle Luzifer nicht halten konnte und erschuf deshalb einen Käfig, in den er Luzifer einsperrte. Dieser wurde mit mehr als 600 Siegeln verschlossen. Jedoch müssten lediglich 66 gebrochen werden, um Luzifer zu befreien. Eine Prophezeiung besagt, dass eines Tages Luzifer freikommen und die Apokalypse einleiten wird. Dann müsse Michael ihn töten und das Paradies wieder auf die Erde bringen.

Bevor Luzifer allerdings weggeschlossen wurde, befahl er Kain weitere Dämonen zu erschaffen und gab das Kainsmal an ihn weiter, welches ihn an die erste Klinge band und dieser die Fähigkeit gab, alles zu töten, was auch Luzifer selbst töten konnte. Mit der Zeit verfiel Kain, durch das Kainsmal, in eine Art mörderische Rage, welche ihn dazu brachte Menschen zu töten, um sich besser zu fühlen.

Letztendlich konnte Kain es nicht mehr ertragen ein Mörder zu sein und hasste, was aus ihm geworden war. Er entschloss sich deshalb dazu, die Klinge gegen sich selbst zu richten und seinem Dasein ein Ende zu bereiten. Doch das Kainsmal ließ ihn nicht sterben. Stattdessen wurde er wiedergeboren als der erste Ritter der Hölle, ein sehr mächtiger Dämon.

Den Befehlen Luzifers folgend, suchte Kain daraufhin Menschen aus, deren Seele er in Ritter der Hölle transformierte und sie darin unterwies skrupellos und gnadenlos zu sein. Im Laufe der Zeit wurden manche Menschen böse und fingen dadurch an, in die Hölle, statt in den Himmel zu kommen. In der Hölle wurden ihre Seelen daraufhin so sehr gefoltert, dass ihre Menschlichkeit weggebrannt und deren Seelen zu Dämonen wurden. Die Engel, welche mit Luzifer damals fielen und ebenfalls in die Hölle verbannt wurden, sind auch mit der Zeit verdorben und zu mächtigen Dämonen geworden.

Durch das zunehmende Scheitern seiner Experimente, seiner Schöpfung, dem Wissen, dass er Fehler gemacht hatte und nicht die perfekte Schöpfung erschaffen konnte, verließ Gott den Himmel und blieb vorerst verschwunden.

Aus Angst, die Erzengel würden sein Wissen missbrauchen floh Metatron, der Schreiber Gottes, auf die Erde, wo er fortan in einem Indianerstamm lebte.

Der Erzengel Gabriel, welcher mit den ständigen Konflikten nicht klar kam, floh ebenfalls auf die Erde, wo er sich seither als Trickster (Loki) ausgab.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki