Fandom

Supernatural Wiki

Tinks

1.737Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Tinks sind kleine Wesen, die als nackte, schöne Frauen erscheinen.

Eigenschaften Bearbeiten

Sie haben Flügel und sind nackt. Sie werden wütend, wenn jemand sie darauf hinweist, dass sie nackt sind. So wie es Dean Winchester tat und die Tink begann, ihn anzugreifen - obwohl es auch möglich sein könnte, dass sie sowieso geschickt wurde, um ihn anzugreifen. Sie sind sehr schnell und sind in der Lage, mit Hilfe der Flügel zu fliegen. Sie sind auch physisch sehr stark, so dass sie trotz ihrer geringen Größe einen erwachsenden Mann niederschlagen können.

Kräfte und FähigkeitenBearbeiten

  • Zauber - Elfen können Magie nutzen.
  • Deal - Sie können Angebote machen (ähnlich wie Kreuzungsdämonen)
  • Unsichtbarkeit - Sie können sich unsichtbar und wieder sichtbar machen (Sie werden gesehen, wenn man in ihrem Land Avalon war).
  • Formwandlung - Sie können als Menschen erscheinen, aber um ihre wahre Gestalt zu sehen, muss man in ihrer Welt gewesen sein
  • Teleportation
  • Superstärke
  • Fliegen - Tinks können fliegen.

SchwächenBearbeiten

  • Salz oder Zucker - Sie müssen, egal wie stark sie sind, jedes einzelne Salz- oder Zuckerkorn zählen, das vor ihnen verstreut wird.
  • Elfen-Verbannungszauber - Sie können durch das verlesen eines Zauberspruchs wieder nach Avalon geschickt werden.

TriviaBearbeiten

  • Tinker Bell ist ein computeranimierter Direct-to-DVD-Film von Disney aus dem Jahr 2008. Darin wird die Geschichte einer gleichnamigen Fee erzählt, die in der Märchenwelt des Peter Pan lebt und alles daran setzt, das ihr zugewiesene Dasein mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln zu ändern und die Welt der Menschen zu erreichen. Das damit gestiftete Chaos löst sie jedoch durch stetiges Über-sich-Hinauswachsen und ihren Einfallsreichtum gekonnt und sehr humorvoll auf und erreicht schließlich ihr Ziel. Die Figur stammt aus dem Kinderbuch Peter Pan von J. M. Barrie; in dessen deutschen Übersetzungen wird sie als „Glöckchen“ oder auch „Naseweis“ bezeichnet. Damit wird auch der Name der Fee aufgegriffen, das englische Wort Tinker bedeutet auf Deutsch auch Bastler oder Kesselflicker.

AuftritteBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki